Rollmäppchen Upcycling Kopfkissenbezüge

Dieses Rollmäppchen habe ich eben für meine Räucherharze gemacht. Sie lagen in einem kleinen Körbchen und kullerten immer vor sich hin wenn man es hochnahm. Das gefiel mir nicht, wenn das Glas zerbricht ist das ziemlich übel weil sich alles mischen würde.

Der Stoff sind zwei ehemalige Kopfkissenbezüge von meiner Mutter. Finde es passt alles wunderbar zusammen. Für meine Ansprüche das richtige. Auch diesmal ohne Anleitung….ist ja auch nichts schweres.

img_0473

Stifterolle „tolle Kirsche“

Vor einer Weile habe ich diese Stifterollen gesehen und fand sie richtig toll.

Ich hab gedacht ich näh auch mal eine, auch wenn meine Kinder zum sinnvollen benutzen noch zu klein sind, wenn man muss dann muss man einfach 😂.

Man WILL es dann nähen….egal ob es in dem Moment einen abnehmer findet, man kann es ja auch aufheben und später einmal verschenken ☺️.

Bei diesem schönen bunten Teil habe ich, wie man sehen kann, ein paar verschiedene Stöffchen genommen. Und das nicht weil ich die Mega Patchwork Näherinn bin, sondern aus dem einfachen Grund das ich keine großen Stücken Stoff zu Verfügung hatte.
Diese kleinen Stückchen, die ja dann als “ Patchworkstoff“ verkauft werden, sind ja dann auch nicht sooooo günstig. Aber das konnte ich mir mal für mich persönlich ( bzw. fürs nähen) gönnen.

Ich habe diese Stifterolle nach Nase genäht, eine Zeit wimmelte es ja überall davon, da konnte man gut mal darüber schauen.

Rausgekommen ist dieses schöne…mädchenhafte 😍😍..kirschige 🍒🍒 Teil. Mir gefällt es sehr gut.

Stiftetasche dunkles Kunstleder

Diese Stiftetasche habe ich vor einiger Zeit für meine Cousine genäht. Nach Nase wieder, aber schwierig ist das ja nun nicht.

image

Auch das Kunstleder einer Handtasche….:-) ja, wieso wegwerfen? Wenn die Tasche echt unschön ist kann man sie für anderes benutzen.

Stiftebuch

Dieses Stiftebuch habe ich auch am Anfang genäht. Wenn du sowas mit Anleitung machen möchtest schau hier vorbei: http://mamaskram.blogspot.de/2011/01/anleitung-fur-rollmappchen-stifterolle.html

Ist nicht genau dasselbe aber man kann es ja ungerollt lassen und etwas verstärken.

Meins wie immer nach Nase 😉 .

 

image

Dieses es ging an die Tochter meiner Cousine.

image

Ich fand es für die Anfangszeit sehr gut.

 

Stiftetasche Upcycling Damenoberteil

Diese Stiftetasche stammt aus der Anfangszeit meiner näherei. Außen der Stoff war mal ein Oberteil genau wie der innen Stoff. 😉 . Ich fand schön, auch das es klappte. Diese Stiftetasche ging an meine Schwester. Schnitt war nach Nase…..irgendwie hab ich mir das zusammen gebastelt.😊

image

 

Stiftetasche Cord

Bei dieser Stiftetasche habe ich mal wieder was mit Cord nähen wollen.

imageAber nicht komplett und auch kein rosa tüddelkram diesmal 🙂 , obwohl es bestimmt sehr schön ausgesehen hätte.

Diesmal keine Briefumschlagmaße 🙂 !

Ich habe mir da einfach zwei Streifen grün weiß karierten Stoff ausgeschnitten und rechts und links diesen braunen Cordstoff angenäht.

Für die Innentasche habe ich denselben karierten Stoff genommen, Außenteil drauf gelegt und ausgeschnitten.

Den Reißverschluss (einen Endlosreißverschluss) habe ich zugeschnitten mit zwei unterschiedlich farbigen Zippern versehen und versäubert.

Danach habe ich das Außenteil und Innenteil daran und außen knapp entlang genäht. Zum Schluß beide Seiten rechts auf rechts aufeinander gelegt und zusammen genäht. Wendeöffnung gelassen und danach unsichtbar verschlossen.

Das ist eine sehr dünne Stiftetasche, aber trotzdem gelungen.

Stiftetasche Kunstleder

Vor einiger Zeit habe ich hellbraunes Kunstleder gefunden und mir gedacht, dass man damit bestimmt eine schöne Stiftetasche nähen kann.

imageAlso hab ich mir ungefähr die Maße eines Briefumschlages ( die breiten mit oder ohne Sichtfenster 🙂 ) aufgezeichnet und ausgeschnitten.

Ich wollte das es außen nicht so eintönig aussieht also habe ich noch Jeansstreifen zugeschnitten und sie mit diesem Stich festgenäht..sieht bisschen aus wie Hühnerfüßchen oder Fischgräten.

Für die Innentasche habe ich mir den Jeansstoff passend zurecht geschnitten (Briefumschlagmaße), dann den Reißverschluss eingenäht und einmal außen entlanggenäht.

Bei dem Kustleder hatte ich das Problem das es nicht gut bis fast nicht transportiert wurde,unter dem Nähfüßchen kleben blieb, die Maschine nähte quasi mit winzig winzig kleinen Stichen mikroskopisch die Naht. Das fand ich furchtbar, hatte aber auch kein Seidenpapier da wie es öfters empfohlen wird. Alles wieder aufmachen 🙁 . Also versuchte ich es mit Backpapier darauf legen, weil es auch gut zu zerreißen ist und wie wunderbar, es klappte sofort. Das Kunstleder wurde transportiert  und ich war seeeehr froh das dass Projekt nicht für den Müll war.

Dann habe ich die Tasche fertig gestellt, dh. die Außentasche und Innentasche rechts auf rechts und dann zuammen genäht. Natürlich eine Wendeöffnung gelassen 🙂 , die ich danach dann unsichtbar vernäht habe.

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden.