Fisch Stofftier

Ein kleiner komischer Fisch war eins mit von den ersten Dingen die ich genäht habe. Optik egal, alles zählt zum Fortschritt und zur Weiterentwicklung dazu, auch solch kleiner Fisch.

 

Er war ziemlich simpel gehalten, ohne Augen und auch schief. 😉

Einfach eine Fisch-Form aufmalen, ausschneiden und zusammennähen. Oder wenn er zu unhandlich wird und das nicht gut funktioniert an der Nähmaschine, den aufgemalten Fisch an den Linien entlang zusammen nähen, Wendeöffnung lassen. Nun erst ausschneiden, wenden, füllen und Öffnung unsichtbar verschließen. Das wars.

Sicherlich und auf jeden Fall kan man seinen persönlichen Fisch richtig bunt gestalten mit coolen Stoffen oder Applikationen.

Für meine Kenntnisse wars damals schon viel und ich habe mich über alles gefreut was klappte, egal wie einfach es war. Es motiviert ja auch und man sollte sich nicht gleich zu Anfang überfordern, denn dann kann es schnell sein, wenn es schief geht, das man hinschmeißt. Es ist in vielen Fällen sehr schade zu früh aufzugeben.