Stecknadelkissen für’s Handgelenk

Diese Stecknadelkissen habe ich mir auch mal fertig gemacht. Fand es praktisch das sie am Handgelenk waren, denn sonst sucht man immer seine Stecknadeln oder aber man muss aus einer Dose o.ä. aus einem Pulk von Stecknadeln eine einzige rausholen. Das bedeutet mehrfache  Stichverletzungen 😉 . Daher sehr praktisch das genähte.

image

Büchertasche aus Cord

Diese Büchertasche kam direkt nach der Brillentasche „Brille“ …ich fand es gut das Buch der Bücherei ordentlich einzupacken bevor ich es in der Tasche mitnehme. Es besteht ja doch Gefahr das Seiten knicken  oder ähnliches. Wenn man das noch besser haben möchte sollte man Wachstuch nehmen und die Nähte irgendwie verkleben . Dann kommt bestimmt wenig Wasser rein falls in der Tasche etwas ausläuft.

imageDie Tasche war nach Nase genäht.

Stiftebuch

Dieses Stiftebuch habe ich auch am Anfang genäht. Wenn du sowas mit Anleitung machen möchtest schau hier vorbei: http://mamaskram.blogspot.de/2011/01/anleitung-fur-rollmappchen-stifterolle.html

Ist nicht genau dasselbe aber man kann es ja ungerollt lassen und etwas verstärken.

Meins wie immer nach Nase 😉 .

 

image

Dieses es ging an die Tochter meiner Cousine.

image

Ich fand es für die Anfangszeit sehr gut.

 

Kuscheltier Dinosaurier

Für diesen winzigen Kuscheldino habe ich mir eine Dinosaurier Vorlage, also Bild, ausgedruckt.

imageDas habe ich auf kuscheligen Stoff übertragen, zusammen genäht, Wendeöffnung gelassen und ausgeschnitten.

Zum Schluss den Dino gewendet und ausgestopft, die Öffnung unsichtbar vernäht. Als Augen dienen ihm zwei komische kleine Knöpfe, sodass es aussieht als hätte er glubschige Augen. Dieser Dino hat meinem Kind sehr gefallen, er ist schon etwas in Mitleidenschaft gezogen, aber das ist ja auch ein gutes Zeichen für seine Beliebtheit. Er ist jetzt 2,5 Jahre alt, würde er wie neu aussehen würde ich mir mehr Gedanken machen. 🙂

Schultertasche Röschen

Diese Schultertasche habe ich kurz nach der Stoffhandtasche genäht, irgendwie war ich im Taschenrausch ;-). Ob diese hier dasselbe Freebook war oder aus dem Kopf das weiß ich nicht mehr. Aber die Freebook Tasche sieht bisschen anders aus, evtl. hab ichs abgewandelt….keine Ahnung ist ja auch Banane. 🙂

image

Ich habe dazu passend auch noch eine Stiftetasche genäht, das ganze habe ich dann verschenkt.

 

Schnullertasche

Diese süßen Schnullertaschen habe ich auch vor laaaaaanger Zeit genäht. Ohne Anleitung, aber es gibt welche, zB.hier: http://naehspielerei.blogspot.de/2013/02/anleitung-fur-eine-schnullertasche.html .

Im Link wird zwar ein pyramidenförmiges Täschchen genäht aber das finde ich optisch noch cooler als dies hier.  Ich werde das jedenfalls  demnächst ausprobieren.

 

Schnullertasche

 

Schnullertaschen Hatte dann nen winzig kleine Schwung davon genäht;-) .

Fisch Stofftier

Ein kleiner komischer Fisch war eins mit von den ersten Dingen die ich genäht habe. Optik egal, alles zählt zum Fortschritt und zur Weiterentwicklung dazu, auch solch kleiner Fisch.

 

Er war ziemlich simpel gehalten, ohne Augen und auch schief. 😉

Einfach eine Fisch-Form aufmalen, ausschneiden und zusammennähen. Oder wenn er zu unhandlich wird und das nicht gut funktioniert an der Nähmaschine, den aufgemalten Fisch an den Linien entlang zusammen nähen, Wendeöffnung lassen. Nun erst ausschneiden, wenden, füllen und Öffnung unsichtbar verschließen. Das wars.

Sicherlich und auf jeden Fall kan man seinen persönlichen Fisch richtig bunt gestalten mit coolen Stoffen oder Applikationen.

Für meine Kenntnisse wars damals schon viel und ich habe mich über alles gefreut was klappte, egal wie einfach es war. Es motiviert ja auch und man sollte sich nicht gleich zu Anfang überfordern, denn dann kann es schnell sein, wenn es schief geht, das man hinschmeißt. Es ist in vielen Fällen sehr schade zu früh aufzugeben.

 

Kunstleder Handytasche Upcycling Damenhandtasche

Diese Handytasche aus dem übrig gebliebenen Kunstleder von der Stiftetasche habe ich vor 2 Wochen genäht. Meine „alte“ Handytasche ist so ziemlich am Ende angelangt und muss dringend ersetzt werden.

imageDafür habe ich meine alte Tasche als Muster für den Umfang genommen. Die Umrisse der Tasche habe ich zweimal auf das Kunstleder und zweimal auf den rosa karierten Stoff gelegt und abgezeichnet.

Das ganze habe ich mit Nahtzugabe ausgeschnitten und je beide Teile links auf links zusammen gesteckt. Also einmal Außentasche, einmal Innentasche.

Zum Schließen habe ich noch eine kleine Lasche aus dem Kunstleder geschnitten.

Beide Taschenteile habe ich je zusammen genäht, natürlich nicht komplett, in der Innentasche habe ich eine Wendeöffnung gelassen.

Beim zusammennähen war das Problem das ich es kaum unter das Füßchen meiner Nähmaschine bekommen habe, es ging nur schwer und einen abbrechen wollte ich mir nicht dabei.

Deshalb hatte ich mich dazu entschlossen es mit Hand zusammen zu nähen.

Vorher habe ich die kleine Lasche, die ich einmal aus optischen Zwecken rechts und links abgesteppt habe, an der Außentasche befestigt.

Zum Schluss nun per Hand beide Taschenteile auf links zusammen genäht, dann gewendet und die Öffnung verschlossen.

Mir gefällt sie sehr gut, kann man mit Klettverschluss oder Magnetverschluss verschließen, wenn man ihn an- oder einnäht.