Schatzimütze

 

Die kleine süße Mütze ist für meinen kleinen Schatz, der seit neuestem nun läuft.

Es ist öfters sehr windiges Wetter hier bei uns an der Ostsee und die Sonne brutzelt trotzdem munter vom Himmel….da brauchen vor allem die Minis einen guten Schutz auf dem Kopf.

Dieses wundervolle Freebook ist von #vivisFancywork die Mütze #Enio. Ganz toll und absolut Anfängertauglich….
Und was glaubt ihr…die erste hab ich voll versemmelt.

Bis heute weiß ich nicht wieso…ich stand auf dem Schlauch und es war wahrscheinlich nicht mein Tag.

Aber heute ist mein Tag, freue mich sehr das es so schön geworden ist. Meine Mausi sieht zum abknutschen süß aus damit.
Auch diesmal nur der Schminkpuppenkopf da ich ja keine Kinderfotos mache.

Die Anleitung der Mütze beinhaltet mit oder ohne Schirm, mit oder ohne Bindebänder und die Anleitung für den tollen Jerseypuschel oben drauf.

Danke für das tolle Freebook an dieser Stelle!

Wünsche euch nen schönen Tag, vergesst das Wetter…seht es positiv…Zeit zum nähen.

Mäuschenhose

Sie ist fertig….

Eine kleine Mäuschenhose Gr. 80 mit einer kleinen aber liebevollen Verzierung. Ich liebe Nähmalen 😍…heut mal richtig direkt auf der Hose ausprobiert. Die Herzen habe ich aufgebügelt bevor ich sie dran genähmalt habe…das restliche ist freihand, bzw. frei- Nähmaschine.

Hoffe der kleinen Maus passt sie.

Der Schnitt wie immer aus der OTTOBRE Kids in Gr.80.

Die Hose ist Teil eines Tausches…ich nähe dir was für das was du mir gegeben hast.

Und zwar Babykleidung, plötzlich sind alle Sachen zu klein..oje oje…

Da bietet sich doch ein “ Kleidungstausch“ an …gebraucht gegen genäht.

Völlig okay und ne super Sache, hast du das auch schon gemacht?

Einen wunderbaren Dienstag…..

Der Sausiaaaa…. vom kleinen Schorsch

Neulich beim Peppa Wutz gucken hieß es plötzlich: Mama, ich möchte auch einen “ Sausiaaaa“. Ich dachte…okay….. wie auch immer aber okay ich machs .

Wenn sie sich was genähtes wünschen das ist ja schon wirklich toll, heutzutage wo einiges bei so kleinen Kindern dermaßen in Mode ist,da kommt man schwer gegen an mit selbst genähtem. Klar die Versuchung ist groß..
Ich freue mich immer darüber das meine kleinen anders sind als andere Kinder, wo die Mami nicht näht. Das sie den Wert sehen und auch schätzen.Aber sie kennen das auch nicht anders.☺️

Da steckt doch viel mehr liebe drinnen als bei gekauften Sachen.Man hat sich Gedanken gemacht und geplant und Zeit investiert, die ja sowieso als Mami schon knapp ist, man versucht es zeitlich irgendwie dazwischen zu schieben damit der kleine Wunsch in Erfüllung geht der gehegt wird.

Ich habe noch nie viele Knuddeltierchen genäht und die die ich versucht habe sind immer bisschen komisch geraten. Bei diesen zweien scheint es nicht anders zu sein, vielleicht liegt es auch an der Größe, bzw. der Winzigkeit…aber es ist irgendwie nicht der “ Sausiaaaaa“ von Schorsch.

Meine kleinen hatten die Dino’s schon zwischendurch gesehen und da hieß es komischerweise “ boah cool, nein er ist nicht komisch, er ist cool! Wann ist er fertig?“
Anscheinend gehen die Meinungen da auseinander.

Beide kleinen haben sich sehr gefreut.
Mein Sohn wollte den in grün und meine größere Tochter einen roten.
Ich finde sie sind irgendwie leicht bisschen gruselig auch mit diesen schiefen Zähnen …aber anscheinend sind hier alle zufrieden, also sag ich da nun nichts mehr weiter drüber.

Ich habe mir den Dino aufgemalt und ausgeschnitten aber ohne die Beine. Dann habe ich den Körper auf Stoff gezeichnet der rechts auf rechts lag, dann ausgeschnitten und aus Haushaltstuch Arme,Beine und Zähne ausgeschnitten. Eigentlich gehören sie schwarz aber ich hatte nichts schwarzes da.

Die Beine,Arme und Zähne habe ich dann so in den rechts auf rechts liegenden Saurier hineingelegt an die Stellen wohin es gehörte.

Dann  habe ich einmal drum herum genäht und eine Wendeöffnung gelassen. Danach das ganze ausgeschnitten, an den Zacken eingeschnitten und gefüllt mit dem Inneren eines ausgedienten Kuscheltieres. Am Ende habe ich die Wendeöffnung verschlossen.

Meine Kinder sind beide höchst zufrieden, ich kann es nicht so gaaaanz nachvollziehen aber anscheinend ist es wohl ihr Geschmack.

Na dann…viel Spaß .

Bademantel/Kuschelmantel für Jung’s

Dieser Bademantel/Kuschelmantel würde gerade fertig. Er entstand aus der Kuscheldecke die bei Aldi Montag im Angebot war.
Mein Sohn hatte sich schon seit längerem einen gewünscht und ich dachte ich schenke ihm den zu Weihnachten. Und meiner größeren Tochter auch einen gleich mit.
Die Decke hat haargenau für 2 Bademäntel der Größe 104 und 116 gereicht. Bisschen was ist übrig.

Seiner ist nun fertig. Der Schnitt stammt aus der OTTOBRE Kids und ist für ganz anderen Stoff bestimmt. Aber es ging, einiges musste ich abändern, zB. die Gürtelschlaufen habe ich weggelassen und ihn mit Knöpfen befestigt. Man weiß ja nie wozu diese Gürtel am Ende benutzt werden, etwa um die kleinere Schwester anzubinden oder ähnliches.

Das weiße Band habe ich mir aus Jersey gemacht, dachte es passt ganz gut, farblich das einzigste was da war dafür.

Anstelle des KamSnaps sollte Klettband ran, fand es aber so besser, Klett hängt immer schnell mit Fusselchen voll finde ich. Gerade bei so einem plüschigen Teil.🙂

Normalerweise sollte er gefüttert sein aber da geht mir das kuschelige irgendwie verloren, ich brauchte ja nur den Schnitt. Der Gürtel sollte auch nur außen aus kuschelstoff sein, hab es geändert.
Oben bei der Kaputze da hat sich das Jersey verschoben, sodass man die Naht sehen konnte, weil ich zwei Teile zusammen nähen musste. Deshalb die zwei Dekobändchen.
Sieht trotzdem gut aus😄.

Ich fide ihn super, ich bin zufrieden. Nun noch der für meine größere Tochter und dann hab ich‘ s…

Kinder Tshirt Upcycling Damen Tshirt

Dieses Kinder Tshirt in Größe 98 habe ich für meinen Sohn genäht.

Es war mein allererstes Tshirt und dafür finde ich, ist es gut geworden.
Habe dafür 3 Tshirts von mir auseinander geschnippelt und mir das so zurecht gemacht wie ich dachte.
Der Schnitt ist aus der OTTOBRE.

Ich kann nur immer wieder sagen, dass diese Zeitschrift super ist und die Menge an Schnittmustern für den Preis wirklich günstig ist. Klar, nicht immer ist alles komplett für einen in der momentanen Situation passend. Aber Kinder wachsen, Geschmäcker verändern sich und dann irgendwann blättert man durch und merkt, hey, das ist ja doch echt hübsch das Teil.

Das Tshirt gibt’s immernoch, es wird jetzt von meiner größeren Tochter getragen, die im Moment diese Größe hat. Mal sehen ob es meine kleine Tochter auch noch anzieht. Denn es ist nach wie vor ein sehr schönes Shirt und immernoch nicht kaputt oder ähnliches. Es ist jetzt schon 4 Jahre im „Umlauf“.

Ich liebe Upcycling.

img_0609img_0608

Loop’s für Mädels und Jungs

Diese Loop’s fehlten auch noch in meinem „Archiv“ für genähtes. Die Anleitung hatte ich aus dem Internet gefunden auf einer ganz wunderbaren Seite:

http://www.mamahoch2.de/2014/03/naehanfaengeranleitung-loopschal-in-zwei-varianten.html .

img_0556Das ist wirklich gut verständlich und auch super für Anfänger geeignet. Finde die Loop’s sind gut geworden, meine Kinder haben sich sehr gefreut und schön warm sind sie auch.

Kann ich nur empfehlen…beim Schal hat man dann doch immer eine freie Lücke am Hals.

Und das beste am Loop, sitzt er erstmal um den Hals kann er nicht mehr “ zufällig verloren gehen“. Das Problem bei Mütze, Schal und Handschuhe bei Kindern kennen glaube ich alle. 😉  Das immerwährende Mysterium 😉 .

Beanie’s für Mädels und Jungs

Diese tollen Beanie’s habe ich schon vor einer Weile genäht. Da ich in diesem Blog generell alles zeige was ich jemals selbst gemacht  habe, fiel mir beim Anblick meiner zwei großen neulich auf: hey…die fehlen ja, wie kann das bloß sein!

Daher nun etwas später aber besser als garnicht, die Beanie’s meiner Kinder:

img_0554Das Schnittmuster der Beanie’s habe ich aus der OTTOBRE. Aber auch bei google wird man richtig gut fündig…auf jeden Fall gibt’s eine tolle Anleitung mit Video bei http://www.pattydoo.de/schnittmuster/beanie-muetze . Dort als ist es als Freebook erhältlich. Es wird super erklärt von Ina von Pattydoo, wie immer, diese Seite ist wirklich gut. Auch grundlegendes wird super verständlich vermittelt. Finde ich ganz toll.

Diese Seite kommt zu meinen Lieblingsseiten.

 

 

 

Rollmäppchen Upcycling Kopfkissenbezüge

Dieses Rollmäppchen habe ich eben für meine Räucherharze gemacht. Sie lagen in einem kleinen Körbchen und kullerten immer vor sich hin wenn man es hochnahm. Das gefiel mir nicht, wenn das Glas zerbricht ist das ziemlich übel weil sich alles mischen würde.

Der Stoff sind zwei ehemalige Kopfkissenbezüge von meiner Mutter. Finde es passt alles wunderbar zusammen. Für meine Ansprüche das richtige. Auch diesmal ohne Anleitung….ist ja auch nichts schweres.

img_0473

Dreieckstäschlein

Diese Dreieckstäschlein wollte ich schon länger mal ausprobieren, dieses hier habe ich für meine kleine Tochter genäht, auf den Erdbeerstoff fährt sie total ab. In das  Täschlein tut sie alles mögliche hinein zB. Haarspangen, Plastikkäfer oder Steine etc. .

Im Normalfall können da auch die Hausschlüssel, Nuckel oder Kleingeld hinein. Oder der rettende Snickers…….. 😉 Die Anleitung findest du im Internet beim Haus mit dem Rosensofa. Da heißt es Pyramidentäschchen.

image