Etwas gutes tun…

19.01.2017      Charity Tombola für Indien

Ich wurde neulich, nachdem ich für meine Kinder die Sausiaaaa genäht hatte von Andrea Hamann auf Facebook  kontaktiert.

Sie und ihre Bekannte haben ein Entwicklungsprojekt und setzen sich in Indien für Frauen ein, für verwitwete Frauen. Sie erzählte mir das es diese Frauen dadurch sehr schwer haben, auf der Straße leben und kaum Chancen haben eine Arbeit zu finden.
Andrea Hamann und ihre Kollegin haben ein Projekt dort in Indien, ein privates, was man hier bei betterplace mal ansehen kann:

https://www.betterplace.org/en/projects/41874-home-for-widows-in-india?utm_source=project_widget&utm_medium=project_41874&utm_campaign=widget.  Sie betreuen es und reisen regelmäßig dort hin.
Beide veranstalten am 11.Februar im Gemeindezentrum in Tecklenburg eine Charity Tombola zu der laut ihrer Aussage schon sehr viele Gäste zugesagt haben.
Die gespendeten Dinge sollen dann dort als Gewinne zur Verfügung stehen.
Mit dem Erlös wollen sie in Indien Häuser bauen, eine Näherin kommen lassen, Nähmaschinen kaufen und den verwitweten Frauen das nähen beibringen, damit diese dann vom Verkauf ihrer genähten Sachen leben können.

Ich finde persönlich das es eine wirklich schöne Sache ist und wenn man den Frauen in Indien helfen kann ist es doch wunderbar. Wir wären bestimmt auch froh wären wir an ihrer statt.

Die auf dem Foto zu sehende Tasche, die Wichtel und dieses winzige Täschlein werde ich dafür spenden.
Das sind Dinge die ich genäht habe und die ich aus anderen Gründen gesammelt hatte.
Aber warum es rumliegen lassen wenn ich damit helfen kann? Jeder hat doch irgendwie kleine genähte Dinge die er beisteuern könnte.

Es wäre schön wenn noch mehr Sachen zusammen kommen würden, damit geholfen werden kann.

Wer mitmachen möchte kann gerne Andrea Hamann kontaktieren, sie gibt gerne weitere Informationen.