Damenhandtasche Upcycling Damenjeans

Diese bunte Jeans Handtasche habe ich vor ca. 2 Wochen genäht.

imageIch hatte zwei aussortierte Jeans und Stoffreste, aus denen ich mir das passende aussuchen konnte. Außerdem noch einige Reißverschlüsse und Knöpfe.

Für diese Tasche habe ich mir einfach das Format aus dem Stoff ausgeschnitten das ich mir vorstellte. Vom hellen und dunklen Jeansstoff. Sie ist also nach „Nase“ 😉 genäht, ohne Schnittmuster.

Außerdem habe ich mir von der helleren Hose zwei Po-Taschen abgetrennt, mit einem Reißverschluss versehen und aufgenäht, danach noch mit dem rosa Stoff so einen Rand daran genäht, ich fand es so schöner als wenn ich nur den Reißverschluss angenäht hätte. Das ganze kann man jetzt als kleine Außentaschen benutzen.

Ich habe zuerst die Seitenteile und den Boden aneinander genäht und dann das Vorderteil und Rückenteil daran gesteckt und genäht. Das habe ich mit der Innentasche genauso gemacht, aber habe mir eine etwas größere Wendeöffnung offen gelassen, da der Stoff sehr fest ist.

 

Aus dem Hosenbund habe ich mir, wie zu sehen, die Tragegriffe gemacht. Bund abgeschnitten, ganz ganz knapp und die kleinen Schlaufen abgetrennt.

Danach habe ich ihn so geschnitten das der Knopf mittig des einen Griffes ist. Einfach nur so 🙂 . Diese „Griffe“ habe ich nun an der Vorderseite/ Rückseite, der Außentasche oben rechts und links angenäht, sodass sie nach unten liegen. Das wenn ich die Tasche zusammengenäht habe, sie nach oben zeigen.

Aus dem Pünktchen Stoff habe ich mir noch für die Deckel ungefähr zwei mal die Maße des Bodens ausgeschnitten, nur ein wenig kürzer und schmaler, denn beide Teile sollen ja nicht übereinander liegen.

Eine kleine Schlaufe habe ich mir auch noch hergestellt, aus demselben Stoff.

( Dazu einen meiner Vorstellung dem Abstand entsprechenden Stoffstreifen geschnitten, halbiert, auseinander gefaltet und von beiden Seiten bis zur Mitte halbiert, einmal zusammengeklappt und gebügelt. Dann rechts und links knappkantig entlangenäht.)

Die Deckel hab ich je auf links halbiert, zusammengenäht, gewendet, gebügelt und zwischen den Griffen an der Außentasche nach unten liegend angeheftet.

Dann habe ich die beiden Taschen rechts auf rechts zusammengesteckt, zusammengenäht, gewendet und die Wendeöffnung mit einer unsichtbaren Naht verschlossen und einmal rund um den oberen Rand entlang genäht damit es schön ordentlich aussieht und die Tasche sich nicht mehr verziehen kann oder ähnliches.

Zuletzt habe ich noch den braunen Lederknopf mittig unter dem Deckel an der Vorderseite angenäht und die kleine Schlaufe mittig an dem gegenüberliegenden Deckelrand angenäht. Darauf noch einen großen Knopf  der mit dem Stoff beklebt war, den ich schon bei den Po-Taschen verwendet hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.