Taschentüchertasche mit Reißverschluß

In diese normale Taschentüchertasche habe ich einfach einen Reißverschluß eingenäht. Mich hat es bei einem ersten Versuch gestört das die Taschentücher da einfach so rausknautschen können, war mir irgendwie zu unordentlich.

image

So kann man es auch noch für andere Dinge verwenden, Kosmetik oder für Hygieneartikel. Was man eben immer so braucht als Frau von Welt 😉 .

Kosmetiktasche -mini-

Das Modell dieser kleinen mini Tasche habe ich auch in einem Buch der Stadtbücherei gefunden, ich hatte mir generell die Titel leider nicht aufgeschrieben, nächstes Mal mach ich das!

imageDenn dann kannst du dir das mal bestellen oder in deiner Bücherei nachschauen obs das da gibt.. Viele Bücher sind echt super aus der Bücherei.

Aber im Grunde kann man das auch ohne Buch, denn es handelt sich ja „nur“ um ein halbrundes Stück Stoff, mit Volumenvlies bebügelt, was zusammengerüscht wird und an die Maße des schmalen Stoffstreifens angepasst wird, von der Breite her.

Das wird natürlich zweimal gemacht, für das Innenteil malt man sich genau dieselben Formen auf wie für die Außentasche, mit dem Unterschied das man auf diese Stoffstücke kein Vlies bügelt. Das behandelt man genauso wie den Außenstoff..mit dem rüschen und zusammennähen.

An der Naht wo sich Ober- und Unterteil treffen kann man auf der echten Seite einmal absteppen das sieht dann gut aus.

Danach wird der  Reißverschluss eingenäht, Außenseite und Innenseite rechts auf rechts gelegt und zusammengenäht. Reißsverschluss offen lassen, Wendeöffnung bedenken. Nun wenden und Öffnung schließen.

Diese Kosmetiktasche ist wirklich -mini-. Aber einen Lippenstift und noch einiges kleines bekommt man untergebracht. Vielleicht ganz gut damit die Frau von heute nicht immer alles 🙂 mitschleppt . Ich finde die Tasche süß.

Kosmetiktasche Upcycling Damenjeans

Hallo, eines meiner Projekte der letzten Wochen war auch diese kleine Kosmetiktasche.

imageSie gefällt mir sehr weil der rote Stoff so nett gerafft ist, das hatte ich vorher noch nie gemacht, aber es hat funktioniert und ich bin sehr erfreut darüber!

Das ist wieder eine Eigenkreation von mir, wobei ich die Reste der Jeans verwendet habe, die ich auch schon in der Jeans Handtasche als Innentasche benutzt habe.

Ich habe mir bei dieser Kosmetiktasche Streifen aus dem Jeans und dem roten Stoff zurecht geschnitten. Dann habe ich wie auf den Bildern zu sehen alles zusammengenäht, zuerst die mittleren Stoffstücke (auf dem roten Stoff habe ich dann noch einmal drüber genäht)  und dann das untere Jeansteil daran.,das  auch nochmal abgesteppt.

An der Oberseite habe ich grob entlang geheftet damit ich den Stoff schön einkräuseln kann (eine Anleitung zum Einkräuseln findest du hier https://www.youtube.com/watch?v=yqQ4Vu8uDIg ) das ist beim Jeansteil recht schwierig, ich fand es schön wenn es nur beim roten Stoff ist. Es sieht nach mehr Volumen aus. Als ich es eingekräuselt hatte habe ich rechts und links an den Fadenenden einen Knoten gemacht, weil es sonst eventuell wieder auseinander gehen würde.

Dann habe ich den letzten roten Stoffstreifen an die Kräuselung genäht. Mit der anderen Außenseite habe ich es genauso gemacht.

Für die Innentasche habe ich das komplette Außenteil auf einen rosa karierten Stoff gelegt, für den ich mich entschieden hatte. Das habe ich zweimal ausgeschnitten. Den Reißverschluss habe ich versäubert ( dafür gibts ne super super Anleitung hier: https://www.youtube.com/watch?v=mIjm21PJeag darin wird die Verarbeitung von Reißverschlüssen erklärt) und dann eingenäht. Ich habe am Reißverschluss noch einmal knappkantig entlang gesteppt.

Danach habe ich die Außentasche und die Innentasche aufeinander geheftet ( Reißverschluss halb offen gelassen sonst wird das wenden schwer 🙂 )  und einmal außenrum genäht,aber eine Wendeöffnung gelassen.

Anschließend habe ich alles gewendet und die Öffnung mir einer unsichtbaren Naht verschlossen.

Ich bin mit der Tasche sehr zufrieden, sie ist nicht allzu groß aber was kleines feines passt schon hinein.