Spielwürfel aus Stoff

Diese Spielwürfel habe ich vor 5 Jahren genäht, dafür habe ich eine Schablone angefertigt und auf den Stoff meiner Wahl aufgezeichnet.

imageDann habe ich Buchstaben und ein Herz darauf appliziert, zum stabilisieren, innen habe ich Haushaltstuch an die Innenseite des Stoffes genäht. Danach habe ich die ganzen Stoffstücke zu einem Würfel zusammen genäht. Das Bändchen habe ich gehäkelt und zwischen eine Ecke geheftet mit angenäht. Wendeöffnung gelassen, gewendet, mit Füllwatte gestopft und unsichtbar zugenäht.

 

Davon hab ich noch einen kleineren gefertigt. Fand ich schön, den kleinen kann man gut in den Maxi Cosi oder Kinderwagen legen oder daran anhängen. Der große ist mehr für zuhause.

Hochstuhlauflage

Diese Hochstuhlauflage habe ich vor 4,5 Jahren genäht. Ohne Anleitung, einfach die Sitzfläche und Rückenlehne ausmessen. Lieblingsstoff wählen und zurecht schneiden, evtl. etwas applizieren, dickeres Vlieseline aufbügeln und dann alles auf links zusammen nähen.

Wendeöffnung lassen, wenden, Wendeöffnung schließen, gucken wo die Gurtbänder durch müssen und da dann zwei Knopflöcher in gewünschter Länge und Breite nähen. Einmal Außenrum nähen. Alles durchfädeln.

Dann noch die Sitzfläche durch eine Naht von der Rückenlehne abtrennen, damit es besser liegt im Hochstuhl.

Fertig.

 

Hochstuhlauflage

Stillschlange

Habe heute eine einfache gerade Stillschlange genäht. Das Foto ist leider abhanden gekommen…wie blöd..naja..kannst du dir sicherlich denken wie die Form einer normalen Stillschlange ist.

 

Dafür habe ich einen Stoffstreifen meiner Wahl ( den ich von dem Stoff der Dekokissen übrig hatte) zusammen gelegt und zugeschnitten. Es ist etwas breiter als eine normale Stillschlange, gerade geschnitten und auch anders gefüllt, mit Füllwatte. In den normalen Stillschlangen ist ja solch Granulat.

Aber ich glaube es ist auch kuscheliger. Es könnte auch ein wenig wärmer werden als das Granulat.

Dann habe ich den Stoff zusammen gesteckt, die Ecken bisschen abgerundet und einmal außen herum genäht. Wendeöffnung habe ich gelassen, alles gewendet und mit Füllwatte gefüllt. Mit einer unsichtbaren Naht die Öffnung verschlossen. Fertig.

 

 

Wäscheklammerschürze Upcycling Vorhang

Vor einigen Jahren kam mir eine Idee für meine Omi, die schon ein wenig älter ist. Wir wissen ja alle, mit dem Alter wird alles etwas schwieriger und ich wollte ihr gern ihre Hausarbeit erleichtern.

imageUnd zwar das Wäsche aufhängen, sie sollte sich nicht mehr bücken müssen.

Deshalb dachte ich da an eine Schürze für Ihre Wäscheklammern. Ich hatte noch den auf dem Foto zu sehenden Vorhang 🙂  und schnitt mir einfach die Schürzenform aus die ich mir vorstellte. Das Vorderteil und die Rückseite..aus einem anderen Stoff dasselbe nochmal für die Innentasche.

(Wenn du auch eine Schürze nähen möchtest und nicht genau weißt wie oder es dir nicht vorstellen kannst, oder du einfach ne ganz neue Idee brauchst, dann schau einfach mal hier vorbei, sieht anders aus als meine Schürze,es ist ein Freebook was sehr sehr schön ist: https://drive.google.com/folderview?id=0B6gtJpF6lQkVdFFFZWItalNMcTQ&usp=sharing)

Zusätzlich dazu noch einen breiteren Streifen für das rüschige am Rand und einen breiten langen Streifen für das Bindeband.

Für das Bindeband habe ich die Streifen halbiert, gebügelt, aufgefaltet und dann beidseitig halbiert und noch einmal zusammen gefaltet. und gebügelt. Danach habe ich drüber genäht.

Damals habe ich die Innenteile der Schürze einfach an die Außenteile genäht, darauf habe ich den versäuberten Streifen so drauf gesteckt das er kleine Rüschen bildet. Das ganze habe ich grob festgesteppt und dann beide Teile rechts auf rechts gelegt und zusammengenäht. Den überstehenden Stoff habe ich einfach zurück geschnitten.

Am Ende heftete ich das Bindeband gleichmäßig an die hintere Kante der Schürze, so dass es von vorn sauber aussah und nähte es fest.

Natürlich kann man die Schürze auch anders nähen, zum Beispiel das man die Nähte innen nicht sehen kann. Aber ich empfand es damals in der Anfängerphase als in Ordnung so wie ich es genäht hatte und war froh das es von außen ganz gut aussah.

Meine Omi hat sich sehr gefreut, sie bekam von mir auch noch das hier im Blog gezeigte Brillenetui.

Ich glaube das schönste ist, wenn jemand an einen denkt und sich Gedanken um einen macht.

Darüber freut sich jeder, immer. 🙂