Duftbommel, Duftpuschel

Diese kleinen “ Duftbommel“ mit Worten meiner Tochter “ Dufter“ habe ich mit den beiden kleinen  zusammen gemacht. Aus einer abgelegten Jacke meines winzigen Mäuschens aus Teddystoff.

Dafür habe ich Kreise ausgeschnitten, am Rand entlang genäht und beide Faden überhängen lassen. Dann das ganze bisschen zusammen gezogen und fluffig mit Watte ausgestopft. Danach komplett zugezogen und den Faden vernäht.

So würde ich auch die Bommelchen für eine Mütze machen.

Oder man macht 3 unterschiedlicher Größe, näht sie zusammen übereinander und klebt Wackelaugen drauf. Wie ein kleiner Schneemann 😉 .

img_0529

Dreieckstäschlein

Diese Dreieckstäschlein wollte ich schon länger mal ausprobieren, dieses hier habe ich für meine kleine Tochter genäht, auf den Erdbeerstoff fährt sie total ab. In das  Täschlein tut sie alles mögliche hinein zB. Haarspangen, Plastikkäfer oder Steine etc. .

Im Normalfall können da auch die Hausschlüssel, Nuckel oder Kleingeld hinein. Oder der rettende Snickers…….. 😉 Die Anleitung findest du im Internet beim Haus mit dem Rosensofa. Da heißt es Pyramidentäschchen.

image

Stecknadelkissen für’s Handgelenk

Diese Stecknadelkissen habe ich mir auch mal fertig gemacht. Fand es praktisch das sie am Handgelenk waren, denn sonst sucht man immer seine Stecknadeln oder aber man muss aus einer Dose o.ä. aus einem Pulk von Stecknadeln eine einzige rausholen. Das bedeutet mehrfache  Stichverletzungen 😉 . Daher sehr praktisch das genähte.

image

Büchertasche aus Cord

Diese Büchertasche kam direkt nach der Brillentasche „Brille“ …ich fand es gut das Buch der Bücherei ordentlich einzupacken bevor ich es in der Tasche mitnehme. Es besteht ja doch Gefahr das Seiten knicken  oder ähnliches. Wenn man das noch besser haben möchte sollte man Wachstuch nehmen und die Nähte irgendwie verkleben . Dann kommt bestimmt wenig Wasser rein falls in der Tasche etwas ausläuft.

imageDie Tasche war nach Nase genäht.

Knopf Armband

Mit Knöpfen kann man viele tolle Sachen machen! Das dachte ich mir als ich im Fernsehen bei VOX “ Das perfekte Dinner“ gesehen habe. Eine Teilnehmerin mit Näh-Hobby hatte ein kleines Armband um, das irgendwie aus Knöpfen zu bestehen schien. Ob es nun nur Knöpfe waren oder auch ein Stoffarmband drunter war konnte man nicht sehen.

imageDies hier ist meine Interpretation eines Knopf Armbandes. Meine kleine Tochter findet es ganz toll.

 

Maxi Cosi Himmel

Diesen Maxi Cosi Himmel hab ich genäht weil der originale irgendwann völlig durch war, auch optisch…deshalb musste ein neues her.

Ich habe den alten Himmel auf dem Stoff abgezeichnet und dann zweimal ausgeschnitten, innerer Stoff war bei mir einfach dunkelblau. Dann habe ich einfach außen herum genäht und eine Wendeöffnung gelassen und durch diese gewendet, unsichtbar zugenäht. Danach habe ich den Himmel hinten mit Gummiband am Maci Cosi befestigt und vorne dann am Griff an den richtigen Stellen Druckknöpfe angebracht so dass es hält.

image

Für den Sonnenschutz vorne habe ich auch noch was kleines genäht, es ist mit Druckknöpfen befestigt.

 

Vielleicht findet man dafür auch eine Anleitung im Netz….

 

 

 

U-Heft Tasche

Diese U-Heft Tasche habe ich vor 5 Jahren genäht. Einfach ne simple Sache, damals wollte ich keine Standartmäßige U-Heft Hülle wie man sie überall sieht. Ich war dagegen 🙂 . Vor 3 Jahren allerdings hatte ich mir dann doch nochmal solch richtige überall zu sehende Hülle genäht, aber für meinen Mutterpass.

image

Taschentüchertasche mit Reißverschluß

In diese normale Taschentüchertasche habe ich einfach einen Reißverschluß eingenäht. Mich hat es bei einem ersten Versuch gestört das die Taschentücher da einfach so rausknautschen können, war mir irgendwie zu unordentlich.

image

So kann man es auch noch für andere Dinge verwenden, Kosmetik oder für Hygieneartikel. Was man eben immer so braucht als Frau von Welt 😉 .

Kunstleder Handytasche Upcycling Damenhandtasche

Diese Handytasche aus dem übrig gebliebenen Kunstleder von der Stiftetasche habe ich vor 2 Wochen genäht. Meine „alte“ Handytasche ist so ziemlich am Ende angelangt und muss dringend ersetzt werden.

imageDafür habe ich meine alte Tasche als Muster für den Umfang genommen. Die Umrisse der Tasche habe ich zweimal auf das Kunstleder und zweimal auf den rosa karierten Stoff gelegt und abgezeichnet.

Das ganze habe ich mit Nahtzugabe ausgeschnitten und je beide Teile links auf links zusammen gesteckt. Also einmal Außentasche, einmal Innentasche.

Zum Schließen habe ich noch eine kleine Lasche aus dem Kunstleder geschnitten.

Beide Taschenteile habe ich je zusammen genäht, natürlich nicht komplett, in der Innentasche habe ich eine Wendeöffnung gelassen.

Beim zusammennähen war das Problem das ich es kaum unter das Füßchen meiner Nähmaschine bekommen habe, es ging nur schwer und einen abbrechen wollte ich mir nicht dabei.

Deshalb hatte ich mich dazu entschlossen es mit Hand zusammen zu nähen.

Vorher habe ich die kleine Lasche, die ich einmal aus optischen Zwecken rechts und links abgesteppt habe, an der Außentasche befestigt.

Zum Schluss nun per Hand beide Taschenteile auf links zusammen genäht, dann gewendet und die Öffnung verschlossen.

Mir gefällt sie sehr gut, kann man mit Klettverschluss oder Magnetverschluss verschließen, wenn man ihn an- oder einnäht.