Mei Tai Trage

Diese tollen Mei Tai Tragen habe ich auch recht am Anfang genäht. Das ganze habe ich nach einem eBook gemacht das ich hier gekauft habe: http://de.dawanda.com/product/3990046-mei-tai-e-book .

Dieses eBook ist sogar für Anfänger wie mich damals verständlich gewesen. Dicker Daumen hoch, super super Teil.

Kann ich nur empfehlen, natürlich ist das Tragetuch Nr.1, weil es mitwächst und einfach das beste ist für Rücken und Hüfte des Babys.

Beim Mei Tai muss man neu nähen ab ner bestimmten Größe, okay eigentlich auch nicht schlimm, da man es immer richtig stylisch machen kann. Das abgelegte könnte man verschenken, verkaufen oder wieder benutzen. Ich finde es top!

image

 

Stiftebuch

Dieses Stiftebuch habe ich auch am Anfang genäht. Wenn du sowas mit Anleitung machen möchtest schau hier vorbei: http://mamaskram.blogspot.de/2011/01/anleitung-fur-rollmappchen-stifterolle.html

Ist nicht genau dasselbe aber man kann es ja ungerollt lassen und etwas verstärken.

Meins wie immer nach Nase 😉 .

 

image

Dieses es ging an die Tochter meiner Cousine.

image

Ich fand es für die Anfangszeit sehr gut.

 

Schultertasche Schäfchen

Diese kleine süße Schäfchentasche entstand im besagten Taschenrausch..für meine liebe Mami. Hier gut zu erkennen, diesmal wieder das Freebook genutzt.

Den Stoff hatte ich in meiner allerallerallerersten Stoffbestellung mitbestellt, er war sooo süß! Leider gibt’s den wohl nicht mehr?? War von Buttinette…sonst schau selbst nochmal falls du ein Fan von Schäfchen bist

🙂 .

 

image

Schultertasche Röschen

Diese Schultertasche habe ich kurz nach der Stoffhandtasche genäht, irgendwie war ich im Taschenrausch ;-). Ob diese hier dasselbe Freebook war oder aus dem Kopf das weiß ich nicht mehr. Aber die Freebook Tasche sieht bisschen anders aus, evtl. hab ichs abgewandelt….keine Ahnung ist ja auch Banane. 🙂

image

Ich habe dazu passend auch noch eine Stiftetasche genäht, das ganze habe ich dann verschenkt.

 

Utensilo

Das ist mein erstes Utensilo was ich genäht habe damals. Außen Stoff und innen Wachstuch. Ich fand es damals total interessant mit Wachstuch zu nähen, toll finde ich auch das es so stabil ist und man es auch zu anderen Dingen verarbeiten kann, zB. Brotkörbe oder für Stiftetaschen, da läuft ja gern mal ein Füller aus bei Kindern und da kann es schon hilfreich sein wenn es auszuwischen ist.

UtensiloWenn du mal ein Utensilo nähen möchtest dann schau doch einfach hier vorbei: https://www.youtube.com/watch?v=tunQjz3AtNI .

Die Dame im Video macht das Utensilo zwar aus Stoff, aber ich denke das man das einfach austauschen kann gegen Wachstuch.

Es gibt wirklich wunderbare Videos rund ums nähen auf dieser Seite und ich finde wenn man niemanden im Verwandten- bzw. Freundeskreis hat oder Omi die man fragen kann, dann kann man sich gut was bei den verschiedensten kreativen Menschen  abschauen.

Auserdem ist es durch schauen leichter verständlich als durch trockene Erklärungen. Finde ich jedenfalls. 😉

 

Utensilo (2)

 

Maus Stofftier

Diese schiefe kleine Maus ist zum Zeitpunkt des Elefanten entstanden. Sie war eine kleine Eigenkreation, wie man auch sieht fiel es mir ziemlich schwer.

Es ist natürlich nicht sinnvoll gleich am Anfang solch kompliziertes, winziges fummeliges zu nähen, aber ich kann nicht das nähen was ich mir vornehme. (Also musste es die Maus sein.)

Zum Beispiel wenn ich sagen würde: heute nähe ich 3 Stiftetaschen, das geht nicht. Zum einen weil ich dazu evtl keine Lust habe und somit auch keine Idee hätte, keine schöne, was die Stoffauswahl  etc. betrifft. Und zum anderen weil ich lieber das nähe was mir so durch den Kopf schießt, das fällt dann auch leichter, dann ist die Fantasie da und viele viele Ideen, das geht dann leicht von der Hand und das Ergebnis ist immer besser als beim “ erzwungenen “ Projekt. Klar wenn man beruflich näht dann ist es sicher was anderes, aber ich möchte beim durchführen meines liebsten Hobbys in keine zwangsproduktion verfallen. Es soll doch Spaß machen.

image

 

Schnullertasche

Diese süßen Schnullertaschen habe ich auch vor laaaaaanger Zeit genäht. Ohne Anleitung, aber es gibt welche, zB.hier: http://naehspielerei.blogspot.de/2013/02/anleitung-fur-eine-schnullertasche.html .

Im Link wird zwar ein pyramidenförmiges Täschchen genäht aber das finde ich optisch noch cooler als dies hier.  Ich werde das jedenfalls  demnächst ausprobieren.

 

Schnullertasche

 

Schnullertaschen Hatte dann nen winzig kleine Schwung davon genäht;-) .

Adventskalender

Diesen Adventskalender habe ich zum 2 Weihnachtsfest für meinen Sohn genäht. Er kam gut an, vor allem weil der Inhalt stimmte !-) .

weihnachtskalender

Habe ihn Pi mal Daumen genäht, so wie ich Lust hatte, wenn du eine Anleitung möchtest dann schau mal hier, da gibt’s einiges:

http://www.kostenlose-schnittmuster.de/category/jahresverlauf/weihnachten-winter/adventskalender/ .

Viel Spaß, nächstes Weihnachten ist auch bald. Solltest du mehrere Kinder haben und auf selbst gemachtes Wert legen, brauchst du sowieso Vorlaufzeit. 😉

 

 

 

 

Elefant Stofftier

Tadaaaaaaa….der Kuschel Elefant

Dies ist mein erstes selbst genähtes Kuscheltier gewesen.
Und wie man sieht hat der Eli ziemlich Schlagseite…aber das macht mir nichts.
Ich habe ihn vor ziemlich langer Zeit für meinen Sohn genäht, er hat sich sehr gefreut. Damals hatte ich kaum Näherfahrung, ich glaube da war ich gerade erst circa 4 Monate dabei.
So dabei wie man es mit einem kleinen Baby nur sein kann, also wenig.
Das ist ein Freebook gewesen. War ziemlich kompliziert für mich damals, aber bis auf die Schlagseite ist er sehr gut geworden.

Schau ruhig mal in meinen anderen Anfänger Nähprojekten nach, es motiviert doch wenn man grade angefangen hat und das Gefühl hat es läuft nicht, zu sehen wohin es führen kann wenn man sich nicht unterkriegen lässt und dabei bleibt …auch wenn es schwer fällt.

 

Ich habe diese Anleitung hier gefunden: http://www.naehen-schneidern.de/elefant-naehen .

Fisch Stofftier

Ein kleiner komischer Fisch war eins mit von den ersten Dingen die ich genäht habe. Optik egal, alles zählt zum Fortschritt und zur Weiterentwicklung dazu, auch solch kleiner Fisch.

 

Er war ziemlich simpel gehalten, ohne Augen und auch schief. 😉

Einfach eine Fisch-Form aufmalen, ausschneiden und zusammennähen. Oder wenn er zu unhandlich wird und das nicht gut funktioniert an der Nähmaschine, den aufgemalten Fisch an den Linien entlang zusammen nähen, Wendeöffnung lassen. Nun erst ausschneiden, wenden, füllen und Öffnung unsichtbar verschließen. Das wars.

Sicherlich und auf jeden Fall kan man seinen persönlichen Fisch richtig bunt gestalten mit coolen Stoffen oder Applikationen.

Für meine Kenntnisse wars damals schon viel und ich habe mich über alles gefreut was klappte, egal wie einfach es war. Es motiviert ja auch und man sollte sich nicht gleich zu Anfang überfordern, denn dann kann es schnell sein, wenn es schief geht, das man hinschmeißt. Es ist in vielen Fällen sehr schade zu früh aufzugeben.